Vor allem Busse betroffen Hoher Krankenstand: Fahrplan im Nahverkehr in Dessau wird ausgedünnt

Die einen sind krank, die anderen in Quarantäne: Weil viel Personal ausfällt, streichen die Stadtwerke in Dessau vorübergehend den Fahrplan im Nahverkehr zusammen. In Magdeburg gibt es ähnliche Probleme. Auch dort fahren vorübergehend weniger Straßenbahnen.

Weil sich viele Fahrerinnen und Fahrer krank gemeldet haben, dünnen die Stadtwerke in Dessau-Roßlau ab Dienstag (15. Februar) den Fahrplan im Nahverkehr aus. Das bestätigte ein Sprecher des Unternehmens MDR SACHSEN-ANHALT. Demnach gilt auf der Hälfte der Buslinien der Samstagsfahrplan – vorerst bis Ende dieser Woche.

Statt wie üblich alle halbe Stunde, fahren viele Busse in die Vororte der Doppelstadt nur noch einmal in der Stunde, hieß es. Nach den Angaben des Unternehmens haben sich etliche der 70 Fahrerinnen und Fahrer krank gemeldet oder sind in Quarantäne. Informationen zu den genauen Einschränkungen hat das Unternehmen auf seiner Website veröffentlicht.

Ausgedünnter Fahrplan auch in Magdeburg

Bereits seit Beginn dieser Woche fahren auch die Straßenbahnen in Magdeburg nach einem Ferienfahrplan. Auch dort nannten die Verkehrsbetriebe einen "erhöhten Krankenstand" und die Auswirkungen der Quarantäne einzelner Beschäftigter als Gründe.

Im Zuge des verstärkten Aufkommens der Omikron-Variante des Coronavirus war zu Beginn des Jahres vor möglichen Ausfällen in der kritischen Infrastruktur – also zum Beispiel im Nahverkehr, aber auch im Rettungdienst oder bei der Polizei – gewarnt worden. In Sachsen-Anhalt haben sich diese Prognosen bislang nicht bestätigt. Großflächige Ausfälle wurden nicht bekannt.

Mehr zum Thema: Corona und die kritische Infrastruktur

MDR (Martin Krause, Luca Deutschländer)

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | 15. Februar 2022 | 05:30 Uhr

404 Not Found

Not Found

The requested URL /api/v1/talk/includes/html/250952be-a145-471b-a08a-146c114cc1c1 was not found on this server.

Mehr aus Dessau-Roßlau, Anhalt und Landkreis Wittenberg

Nachrichten

Ein Reporter mit hellem Haar interviewt einen Mann mit dunklen, kurzen Haaren. mit Audio
Der Landrat des Landkreises Wittenberg Christian Tylsch im Gespräch mit MDR-SACHSEN-ANHALT-Reporter Andrè Damm. Bildrechte: MDR/Hartmut Bösener

Mehr aus Sachsen-Anhalt

Eine Collage aus Einsatzkräften am halleschen Markt und einem roten Gestein. 2 min
Bildrechte: MDR/IMAGO/Museum für Naturkunde Magdeburg
2 min 28.09.2022 | 18:00 Uhr

Die drei wichtigsten Themen vom 28. September aus Sachsen-Anhalt erfahren Sie hier kurz und knapp in nur einer Minute. Präsentiert von MDR-Redakteurin Olga Patlan.

MDR S-ANHALT Mi 28.09.2022 18:00Uhr 01:38 min

https://www.mdr.de/nachrichten/sachsen-anhalt/video-nachrichten-aktuell-achtundzwanzigster-september-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video