Jubiläum KiKa feiert 25. Geburtstag

1997 ging der Kinderkanal von ARD und ZDF erstmals auf Sendung. Als reines TV-Angebot gestartet, zählt er heute auch im Netz zu den beliebtesten Medienangeboten für Kinder. Sie sollen künftig am Programm mitwirken.

Kika logo
Der Kinderkanal von ARD und ZDF feiert Geburtstag. Bildrechte: Kinderkanal

Der Kinderkanal von ARD und ZDF (KiKa) feiert sein 25-jähriges Bestehen. KiKa-Programmgeschäftsführerin Astrid Plenk betonte anlässlich des Jubiläums, dass der Sender aus Erfurt im Jahr 1997 zwar als reines TV-Format begonnen habe, heute aber auch "als digitale Marke unverzichtbar" sei. Sie verwies auf jüngste Befragungen, denen zufolge KiKa mit 16,4 Prozent Marktanteil zum dritten Mal in Folge der beliebteste Sender bei den Drei- bis 13-Jährigen ist.

"Gütesiegel für Eltern"

MDR-Intendantin Karola Wille betonte in einem Pressegespräch, dass KiKa stets am Gemeinwohl orientiert sei. Der Sender fördere Werteorientierung, Fantasie sowie Meinungsbildung bei Kindern und sei deshalb auch "für Eltern längst ein Gütesiegel". Die junge Generation präge die Gesellschaft von morgen und habe "nur das Beste verdient", sagte Wille.

Zweitbeliebtestes Angebot im Netz

"KiKa ist und bleibt ein Erfolgsmodell im TV und im Netz. Das ist keineswegs selbstverständlich in einem Konkurrenzumfeld, das zunehmend auch von finanzstarken globalen Wettbewerbern geprägt ist", sagte ZDF-Intendant Thomas Bellut. KiKa sei "auch als digitale Marke unverzichtbar".

Das bestätigt die jüngste Umfrage des Marktforschungsinstituts "iconkids & youth", demnach das Online-Angebot von KiKa unter den Sechs- bis 13-Jährigen zu den beliebtesten zählt und auf der Rangliste den zweiten Platz einnimmt – nach Youtube und vor WhatsApp.

Kinder sollen an Programm mitwirken

Der KiKa will sein Jubiläum mit zahlreichen Neuproduktionen und besonderen Geburtstagsangeboten begehen. Im Frühjahr soll ein Kinder-Redaktionsrat seine Arbeit aufnehmen. Interessierte Neun- bis Zwölfjährige können sich ab jetzt auf kika.de bewerben, um gemeinsam mit der KiKa-Redaktion an Programm-Projekten mitzuwirken.

Dieses Thema im Programm: MDR AKTUELL FERNSEHEN | 13. Januar 2022 | 19:30 Uhr

Mehr aus Deutschland

Ein Schild an der Eingangsür weist auf die 2G+ Regel in einem Restaurant hin. 1 min
Bildrechte: IMAGO / Sven Simon