Die Gerichts-Verhandlung von dem Attentäter von Halle dauert länger

Im Oktober vom Jahr 2019 gab es einen Anschlag.
Das war in der Stadt Halle.
Da hat 1 Mann versucht:
Viele Menschen in einer Synagoge zu töten.
Er ist also ein mut-maßlicher Attentäter Stephan B..
Er hat dann später auch 2 Menschen getötet.

Jetzt gibt es eine Gerichts-Verhandlung gegen Stephan B..
Die Gerichts-Verhandlung ist beim Land-Gericht
von der Stadt Magdeburg.

Gestern hat das Land-Gericht
in dem Gerichts-Prozess darüber gesprochen:
Welche Waffen Stephan B. benutzt hat.
Das Bundes-Kriminal-Amt hat gesagt:
Stephan B. hatte viele Waffen dabei.
Damit konnte er Menschen verletzten.
Und er konnte Menschen damit töten.
Die Waffen hat Stephan B. selbst gebaut.

Die Richterin hat gestern gesagt:
Das Ende von der Gerichts-Verhandlung ist im Monat November.
Jetzt macht das Land-Gericht erst mal 3 Wochen Sommer-Pause.
Das bedeutet:
Die Gerichts-Verhandlung wird erst in 3 Wochen weiter gemacht.

Über dieses Thema berichtet der MDR auch in schwerer Sprache:
MDR SACHSEN-ANHALT HEUTE | 03. August 2020 | 19:00 Uhr