Der Innen-Minister von Sachsen will mehr gegen Hass im Internet machen

Tastatur eines Notebooks
Bildrechte: dpa

Roland Wöller ist der Innen-Minister von dem Bundes-Land Sachsen.
Er hat jetzt gesagt:
Bei Demos gegen die Corona-Regeln
sind viele rechts-extreme Menschen dabei.
Sie sind schuld daran:
Dass es bei den Demos immer mehr Hass und Gewalt gibt.

Leichte Sprache im Podcast hören 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
1 min

MDR FERNSEHEN Mi 22.12.2021 12:59Uhr 01:02 min

https://www.mdr.de/nachrichten-leicht/audio-1914852.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

Die rechts-extremen Menschen
schreiben viele Nachrichten in den sozialen Medien.
Zum Beispiel:
    • Bei Telegram
    • oder bei Facebook.
Die Nachrichten können von sehr vielen Menschen gelesen werden.
Die rechts-extremen Menschen schreiben viel über Hass und Gewalt.
Und dass viele Menschen bei Gewalt-Taten mit-machen sollen.

Roland Wöller will jetzt mehr gegen Hass und Gewalt
in den sozialen Medien machen.
Dafür soll es extra Arbeits-Plätze geben.
Zum Beispiel:
    • Bei der SoKo gegen Rechts-Extremismus
    • und beim Verfassungs-Schutz.
Die Mitarbeiter sollen dann viele Nachrichten
in den sozialen Medien lesen.
Und sie sollen dabei schauen:
Ob die Menschen strafbare Sachen
in den Nachrichten geschrieben haben.

Über dieses Thema berichtet der MDR auch in schwerer Sprache:
MDR SACHSEN | SACHSENSPIEGEL | 21. Dezember 2021 | 19:00 Uhr