Das Erdgas wird für die Menschen bald viel mehr Geld kosten

Eine Frau dreht an einem Heizungsthermostat.
Bildrechte: dpa

Seit vielen Monaten ist in dem Land Ukraine Krieg.
Das Land Russland hat die Ukraine angegriffen.

Leichte Sprache im Podcast hören 3 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
3 min

MDR FERNSEHEN Mo 15.08.2022 14:06Uhr 02:30 min

https://www.mdr.de/nachrichten-leicht/audio-2105592.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

Viele EU-Länder sind damit nicht ein-verstanden.
Sie sagen: Den Krieg in der Ukraine darf es nicht geben.
Russland soll den Krieg be-enden.

Die EU-Länder haben Hilfe in die Ukraine geschickt.
Und sie haben Sanktionen gegen Russland gemacht.
Das findet Russland nicht gut.
Deshalb verkauft es nicht mehr so viel Erdgas an die EU-Länder.

Deutschland gehört zur EU.
Deshalb bekommt Deutschland
jetzt nicht mehr genug Erdgas von Russland.
Zum Beispiel dafür:
    • Damit die Menschen im Winter alle gut heizen können.
    • Und damit die Betriebe weiter arbeiten können.
      Denn viele Betriebe brauchen Erdgas.
      Damit sie ihre Sachen weiter herstellen können.

Die Gas-Firmen müssen jetzt in anderen Ländern Erdgas kaufen.
Das kostet sehr viel Geld.

Christian Lindner ist der Bundes-Finanz-Minister von Deutschland.
Er hat jetzt bestimmt:
Die Menschen müssen den Gas-Firmen helfen.
Deshalb soll es eine Gas-Umlage geben.

Ab dem Monat Oktober im Jahr 2022
sollen alle Menschen die Gas-Umlage bezahlen.
Damit wird das Erdgas für alle Menschen sehr teuer.

Über dieses Thema berichtet der MDR auch in schwerer Sprache: MDR AKTUELL | Das Nachrichtenradio | 14. August 2022 | 15:00 Uhr