"Ein prallvolles Leben" Fernsehstar Michael Schanze wird 75

Michael Schanze hat sich immer wieder neu erfunden: Schlagersänger, Musiker, Showmaster, Schauspieler, Komponist. Heute konzentriert sich der Münchner auf das Theaterspielen und schreibt Musicals. Die Musik hat ihn auch durch die Corona-Zeit begleitet.

Michael Schanze
Michael Schanze wird 75. Bildrechte: IMAGO / Future Image

Eine ganze Generation wuchs mit den Kindersendungen "1, 2 oder 3" und "Kinderquatsch mit Michael" moderiert von Michael Schanze auf. Seinen Karriere-Höhepunkt hatte der Münchner in den 1970er- bis 1990er-Jahren, als er regelmäßig die Showtreppe herunterspazierte. "Hätten Sie heut' Zeit für mich?" und "Flitterabend" lockten Millionen vor die TV-Geräte. Ende der 90er-Jahre beendete er seine Fernseh-Karriere.

Michael Schanze, 1971
Michael Schanze 1971. Bildrechte: IMAGO / United Archives

Rückblickend resümiert Michael Schanze, dass diese Entscheidung genau richtig gewesen sei. Er habe damals den Drang gespürt, etwas Neues zu machen. Auch die Scheidung von seiner damaligen Ehefrau, mit der er drei Söhne hat, habe eine Rolle gespielt. Allerdings sei der Neustart nicht einfach gewesen. Hinzu kam, dass der einstmals exzessive Hobbysportler wegen eines Skiunfalls keinen Sport mehr machen konnte. Beruf, Familie, Hobby, alles war anders. Umso dankbarer sei er für zahlreiche Theaterangebote, die er damals bekommen habe. Kurz vor seinem 75. Geburtstag bilanziert Michael Schanze, dass sich letztlich alles zum Guten gewendet habe.

Schwierige Kindheit

Michael Schanze wuchs mit seinem jüngeren Bruder in Tutzing am Starnberger See auf. Zunächst eine behütete Zeit, sein Vater war Pianist und leitete das Streichorchester des Bayerischen Rundfunks. Als er neun Jahre alt war, nahm sich der Vater das Leben. Michael kam für zwei Jahre ins Internat, zurück bei der Familie musste er sich um den kleineren Bruder kümmern.

Ich bin wohl eine Kämpfernatur. Ich wollte mich nicht unterkriegen lassen. Ich wollte nie wieder so verletzt werden.

Michael Schanze Deutsche Presse-Agentur
Michael Schanze mit Robert Heckel, 2003
Aufzeichnung von "Kinderquatsch mit Michael" 2003. Bildrechte: IMAGO / Scherf

Michael Schanze hat sich durchgeboxt, viel erreicht. Anlässlich seines 75. Geburtstages blickt er zurück und sagt im Telefon-Interview mit der dpa: "Es war ein pralles, prallvolles Leben!"

2019 brauchte Michael Schanze erneut seine Kämpfernatur. Er erlitt eine beidseitige Lungenembolie und musste sich monatelang ins Leben zurückkämpfen. Ein Jahr später kam Corona und Schanze gehört durch die Embolie zur Risikogruppe. Deshalb, so der Entertainer, habe er in den vergangenen zwei Jahren recht zurückgezogen gelebt und Kontakte reduziert. Seine Lebensgefährtin Uschi sei seine "Speerspitze" zur Außenwelt gewesen. Doch die Musik sei eine wunderbare Beschäftigung gewesen. Nach der Uraufführung seines "Heidi"-Musicals 2017 in Wien habe er jetzt die Arbeiten an "Bambi" beendet.

Sein Geburtstag werde im kleinen Kreis gefeiert. Zwei Söhne und der Bruder kämen mit Familien, der dritte Sohn wohne in Amerika.
Alles Gute!
Mit Material von: dpa