NÄCHSTE GENERATION Sind Freundschaften die wertvolleren Beziehungen?

Am 14. Februar ist Valentinstag, der Tag der Liebe. Aber warum läuft immer alles auf das Finden der großen Liebe heraus? Und warum kriegen nicht mehr Menschen mit Freunden Kinder? Das Jenaer Theaterduo hashtagmonike beschäftigt sich im aktuellen Stück mit dem revolutionären Potenzial von Freundschaft.

Über das Format NÄCHSTE GENERATION:

In unserem Youtube-Format MDR KULTUR – NÄCHSTE GENERATION stellen wir junge Künstlerinnen und Künstler vor, die unsere Gesellschaft kritisch in den Blick nehmen, Debatten anregen und gleichzeitig Ideen für die Zukunft entwerfen wollen. Jeden zweiten Montag, stellen wir diese Menschen aus Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen vor – die Themen reichen von der Frage, ob es okay ist, das Elternsein zu bereuen, ob die 40-Stunden-Woche noch angemessen ist, bishin zu Klimaschutzfragen oder Patriotismuskritik.

Über das Theaterduo hashtagmonike

hashtagmonike – das sind die Schauspielerinnen Henrike Commichau und Mona Vojacek Koper, beide Jahrgang 1992. Seit fünf Jahren sind sie als Duo am Theaterhaus Jena engagiert. Kennengelernt haben sich die beiden beim Schauspielstudium in München. Als Theaterduo greifen sie gesellschaftskritische Themen auf – beispielsweise haben sie an einem normalen Tag vor einem Apple Store kampiert, um auf die absurden Schlangen vor dem Neuerscheinen neuer Produkte anzuspielen.

Oft greifen sie feministische Themen auf, zuletzt übten sie in einem Theater-Livestream Kritik am Paragrafen 219a, der Ärztinnen einschränkt, über Schwangerschaftsabbrüche aufzuklären. Ihr Markenzeichen sind ihre Blaumänner, in denen sie in Blau oder Rosa in der Öffentlichkeit auftreten – auch außerhalb des Theaters im Stadtgebiet. Nachdem sie sich in ihrem aktuellen Stück mit dem Thema Freundschaften als unterschätzte Beziehungsform beschäftigen, soll es in ihrem nächsten Stück ums Alleinsein gehen.

Mehr junge Kreative und ihre Gesellschaftskritik

Abonnieren