WHO empfiehlt: Maske jetzt auch zu Hause tragen, wenn Besuch kommt

Steht Besuch in den eigenen vier Wänden ins Haus, sollen Menschen möglichst Masken tragen - so empfiehlt es jetzt die Weltgesundheitsorganisation. Ein Überblick über die Empfehlungen der WHO und was Sie beim Maske tragen unbedingt beachten sollten.

Maske Zu Hause - Corona im Wohnzimmer
Bildrechte: imago images / Westend61

Am Bahnhof, in Zügen und Supermärkten und mittlerweile auch am Arbeitsplatz, die Maske ist schon Teil unseres Alltags geworden. In manchen Ortschaften wird die Mund-Nasen-Bedeckung sogar in den Innenstädten zur Pflicht, auch wenn man sich an der frischen Luft aufhält. In einer neuerlichen Empfehlung der Weltgesundheitsorganisation wird nun das Tragen der Maske in der eigenen Wohnung empfohlen. 

Die Maske zu Hause nur bei Besuch nötig

Dabei handelt es sich jedoch nicht um eine Empfehlung für das tägliche familiäre Zusammensein eines gemeinsamen Haushalts. Die WHO schränkt ihre eigene Empfehlung ein und bezieht sich auf einen anstehenden Besuch in den eigenen vier Wänden. Sollten außenstehende Personen vorbei kommen wollen und keine gute Lüftung möglich sein, dann wird empfohlen - zusätzlich zum Mindestabstand von einem Meter- auch eine Maske zu tragen.

Wohin mit der Maske, wenn ich sie nicht brauche?

Ist man unterwegs oder steigt gerade aus der Bahn aus, stellt man sich zudem schnell die Frage, wohin mit der Maske zwischendurch? Die WHO empfiehlt, die Maske nicht einfach an das Handgelenk zu hängen, unter das Kinn zu ziehen oder in die Tasche zu stopfen. Am besten sei eine saubere, wiederverwendbare Plastiktüte für die Aufbewahrung. Generell gilt, die Maske so wenig wie möglich anzufassen und vor und nach der Benutzung die Hände zu waschen. 

Hilft die Maske wirklich gegen eine Ansteckung mit Covid-19?

Immer wieder werden Zweifel an dem Nutzen einer Mund-Nasen-Bedeckung geäußert. Die WHO empfiehlt zwar das Tragen von Mundschutz, sagt aber auch, dass ein Nutzen durch allgemeines Maskentragen bislang nicht eindeutig nachgewiesen sei:

Zurzeit gibt es nur begrenzte und widersprüchliche wissenschaftliche Nachweise über die Wirksamkeit des Maskentragens bei gesunden Menschen, um Infektionen mit Atemwegsviren, einschließlich Sars-CoV-2, zu verhindern.

Während eine Studie im November den Nutzen von Mund-Nasen-Schutz in Frage stellt, kamen andere Studien zu einem anderen Ergebnis. Demnach würde sich durch das Tragen von Masken das Ansteckungsrisiko deutlich verringern, in Regionen mit einer verordneten Maskenpflicht gingen die Covid-19-Erkrankungen zurück. 

Wie trage ich die Maske richtig?

Sollte die Mund-Nasen-Bedeckung im Kampf gegen das Corona-Virus hilfreich sein, kommt es jedoch auch auf die richtige Benutzung an. Generell wird von der WHO empfohlen, mit der Maske den gesamten Bereich der Nase und des Munds abzudecken. Trägt man die Maske unter dem Mund, lässt die Nase frei stehen oder ist der Mundschutz zu klein und es entstehen Löcher an den Seiten, kann der Covid-19-Virus an diesen Stellen entweichen. 

Dieses Thema im Programm: Das Erste | BRISANT | 03. Dezember 2020 | 17:15 Uhr

Das könnte sie auch interessieren